Kurzinfo Pose-Methode

Rainer Czuday (Pose-Trainer Lauftechnik/Laufanalyse – Physiotherapeut)

  • 20% weniger Sauerstoffverbrauch
  • 50% weniger Gelenkbelastung
  • deutlich weniger Verletzungsrisiko
  • 30% Leistungsteigerung möglich
  • wissenschaftlich bestätigt
03

Geschichte der Pose-Methode:

Sportwissenschaftler Dr. Nicholas Romanov hat die sogenannte POSE Methode® vor über 35 Jahren entwickelt, nach der viele Top-Athleten auf der ganzen Welt trainieren (u.a. Usain Bolt, Haille Gebrselassie). Der Biomechaniker und Trainingswissenschaftler, früher selbst Hochspringer, hat zunächst in Russland studiert und als Coach gearbeitet.
Später wanderte er in die USA aus. Heute lebt er in Miami und ist Berater und Coach vieler Athleten, Nationalteams und Universitäten auf der ganzen Welt.

Nachdem Romanov seinen Doktortitel für eine Arbeit zum Thema „Leistungsstabilität von Spitzensportlern in der unmittelbaren Vorbereitungsphase der Hauptwettkämpfe“ erhielt, wurde er Cheftrainer der Leichtathletik und außerordentlicher Professor für Sportbiomechanik/Sportwissenschaft/Leichtathletik (Universität Chuvash).

Wie geht Laufen und welche bewiesene Lehrmethode gibt es dazu? Dies war damals für ihn die zentrale Frage.
Er stellte fest, dass bis dato keine wissenschaftlichen Arbeiten zum Thema Lauftechnik und Laufmethodik existierten. Also begann er, auf seinem Ausgangswissen basierend, das „Wie“ von Grund auf bis ins Detail zu erforschen.

Mitte der 1970er Jahre begann er die Pose-Methode zu entwickeln und weiterzuführen. 1993 emigrierte Romanov in die USA/Florida und gründete dort seine Akademie. Wissenschaftliche Studien zur Pose-Methode wurden am Olympiastützpunkt in Colorado Springs, an der Florida Atlantic University, Sheffield University, Cape Town University, Kubansky State University (zuletzt 2003-2006) durchgeführt.

04

Was ist Pose-Running?

Die POSE Methode® beschreibt wie man, nach streng physikalischen und biomechanischen Gesetzen, seine Lauftechnik anpassen sollte, um die effizienteste und gleichzeitig ökonomischste Laufttechnik zu erzielen. Sie beinhaltet viel mehr als nur die Diskussion, ob man beim Laufen besser auf dem Vorfuß oder auf der Ferse landet.

Einfach gesagt geht es darum:

  1. Die Schwerkraft durch eine optimale Körperschwerpunktvorlage für Vortrieb/Tempo zu nutzen,
    anstatt gegen sie zu arbeiten.
  2. Fußaufsatz direkt unter dem Körperschwerpunkt mit kurzer Bodenkontaktzeit
  3. Aktives Hochziehen des Fußes vom Boden unter den Körperschwerpunkt, ohne sich „abzudrücken“

Richtig angewandt entsteht dadurch eine extrem gelenkschonende Laufbewegung mit möglichst geringem Energie-Einsatz. Dabei wird zusätzlich die Faszienenergie genutzt, anstatt nur mit energieverschwendender Muskelkraft zu laufen.

Ein hohes Maß an Gelenk-Flexibilität und Rumpfstabilität wird zusätzlich antrainiert und trägt zur Umsetzung dieses Laufkonzeptes bei.

Die Pose-Methode steht damit im Widerspruch zu allen orthodoxen Vorstellungen von Lauftechnik, die sich vorwiegend nur mit dem aktiven Einsatz von Muskelkraft beschäftigt.

Die Wissenschaft:

Mit der Pose-Methode ist es möglich, eine natürliche Bewegungs- und Lauftechnik zu erlernen, die auf wissenschaftlichen Studien und physikalischen Grundgesetzen basiert. Sie wird international erfolgreich eingesetzt.

Die Technik:

Optimiere Deine Lauftechnik – egal ob Du Anfänger, Ambitionierter oder Wettkampfläufer bist – durch Verbesserung der biomechanischen Methodik und der vollen Ausnutzung Deines physiologischen Potentials.
Die PM ist für jeden erlernbar !

Verletzungen vermeiden:

Wissenschaftliche Studien belegen, daß Du mit der PM eine um bis zu 50%-ige Reduzierung der Knie- und Gelenkbelastung erreichst – „Training ohne Risiken und Nebenwirkungen”

Tempo durch Schwerkraft:

Lerne eine Lauftechnik kennen, welche die Wirkung der Schwerkraft optimal ausnutzt, anstatt gegen sie zu arbeiten. Werde dadurch schneller mit weniger Aufwand und steigere Deine Ausdauer.

Fallen ohne Abdrücken:

Durch richtige und gezielte Fallübungen und unter Berücksichtigung der Schwerkraft, reduzierst Du Deinen Kraftaufwand beim Laufen um ein Vielfaches und steigerst so Deine Laufgeschwindigkeit mit Leichtigkeit.

 

Zitate einiger Sportwissenschaftler/Sportmediziner/Trainer:
(aus „Laufen mit der Pose-Methode“)

„Die Pose-Methode definiert eine absolute Norm für die korrekte Lauftechnik – das ist ihr großer Vorteil. Ich bin heute mehr denn je davon überzeugt, dass diese Norm richtig ist. Sie weist uns Läufern und Trainern einen Weg aus dem Nebel, der seit langem über dem Thema Lauftechnik liegt. Einer der Verdienste der PM ist es, dass sie radikal mit den nicht haltbaren Streckungs-Theorien aufräumt.“

(Herman Lenferink)

 

„Gerade die Behandlung von überlastungsbedingten Laufverletzungen mit Pose ist für mich immer wieder faszinierend. Durch geringere Belastung von Verletzungen verschont bleiben oder wieder beschwerdefrei werden. Schneller werden mit weniger Training. Dies gilt für den Breiten- wie den Spitzensport. Laufen wird zum Ganzkörpertraining, bei dem es, neben der Technik, auf Flexibilität des gesamten Körpers ankommt.”

(Dr. med. F. Weinert Sportmediziner)

 

„Die PM ist ein ganzheitliches Konzept zum Verständnis und zum Lehren von Bewegung. Es ist von so fundamentaler Bedeutung, dass Sie damit eigentlich seit Ihren ersten Sportstunden in der Grundschule vertraut sein sollten. Doch vielleicht wird mein Traum eines Tages Wirklichkeit und unsere Kinder lernen all dieses Wissen, bevor Sie später von Verletzungen dazu gezwungen werden.”

 

06

Dr. N. Romanov